Abteilung Schwimmen & Triathlon

SHSV-Meisterschaften „Lange Strecken“

Datum:  21./22. Januar 2018
Ort:  Elmshorn, Traglufthalle
Ausrichter:  Swim Team Stadtwerke Elmshorn
Bahnlänge:  50m
Einlass:  9:00 Uhr
Beginn:  10:00 Uhr
Meldeschluss:  7. Januar 2018
Ausschreibung: Ausschreibung
Meldeergebnis: Meldeergebnis
Protokoll: Protokoll

Acht Medaillen zum Beginn der Langbahnsaison

Die erste SHSV-Meisterschaft in diesem Jahr fand auf den Langstrecken in Elmshorn statt. In den Jahrgängen 2007 und älter wurden die Meister über 1500m und 800m Freistil sowie über 400m Lagen gesucht. Aus Mölln nahmen 13 Jugendliche und ein Masters teil. Damit wurde die Zahl der Teilnahmen ggü. der letzten Meisterschaft verdoppelt. Bei 26 Einzelstarts wurden 21 persönliche Bestzeiten geschwommen. Dieses zahlte sich auch in den Podestplätzen aus. Mit drei Gold-, zwei Silber- und drei Bronzemedaillen war das Trainerteam mehr als zufrieden. Die drei Goldenen im Jg. 2007 von Luisa Gerland wurden erwartet. Herrausragend dabei ihre Bestzeiten über 1500m und 800m Freistil. Dass aber hinter ihr Lotta Sojak ebenfalls auftrumpfen konnte, zeigte ihre derzeit gute Form. In einem spannenden Lagenrennen reichte es bei ihr Samstag deutlich zu Bronze und am Sonntag auf der 800m Freistildistanz setzte sie noch einen drauf und wurde in einer für sie überragenden Bestzeit Zweite hinter Luisa. Ihre Schwester Lene zeigte, dass sie verdient zu den Norddeutschen Meisterschaften auf der Langstecke fahren wird. Bestzeiten mit deutlichen Leistungssteigerungen brachten ihr Bronze über 1500m und 800m ein. Eine weitere Silbermedaille ergatterte in der AK 30 Mastersschwimmerin Nina Konkel auf der 800m Distanz. Felizia Wulf, Jg. 2006 schwamm Bestzeit über 800m Freistil.

Die Männer schienen Platz 4 gepachtet zu haben, belegt im Jg. 2004 durch Lenny Huger über 400m Lagen und Timon Wulf über 800m Freistil. Und auch Lucas Hüllweck, Jg. 2001 schwamm über 800m Freistil am Podest vorbei. Über 400m Lagen hätte es Silber werden können, wegen eines Wacklers am Start zählte seine Zeit leider nicht. Jonas Lanius, Jg. 1999 als schnellster Möllner musste sich offen vergleichen und erreichte mit neuen Bestzeiten gute Platzierungen über 400m Lagen und 800m Freistil. Weitere gute Ergebnisse zeigten aber auch die anderen. Luca Paulun als fünfter über 400m Lagen und sechster über 800m Freistil sowie Jojann Elias, Jg. 2006 als neunter über 800m Freistil.  David Kissel Jg. 2005 schwamm nach langer Verletzungspause Saisonbestzeit über 400m Lagen. Magnus Krause und Aimen Ben Salem bestätigten ihre Ergebnisse von der Kurzbahn.