Abteilung Schwimmen & Triathlon

SHSV – Freiwassermeisterschaften

Datum: 17. Juli 2016
Ort: Luisenbad Mölln
Rundkurs und Parkmöglichkeiten
Ausrichter: Möllner SV
Einlass: 7:30 Uhr
Beginn: 9:00 Uhr
Meldeschluss: 10. Juli 2016
Ausschreibung: Ausschreibung
DSV-Datei
Meldeergebnis: Meldelisten
Startnummern_nach_Vereinen
Protokoll: Protokoll
DSV-Ergebnisdatei

Zwei Wochen nach den Deutschen Freiwassermeisterschaften in Hamburg suchte der SHSV am Sonntag in Mölln seine Freiwassermeisterinnen und -meister. Während in der Jugend und offenen Klasse nur Mitglieder des Verbandes antreten durften, waren die Masters offen ausgeschrieben. Insgesamt starteten 69 Damen und 51 Herren sowie 19 Staffeln.

In bewährter Manier konnte der Wettkampf professionell bewältigt werden. Die DLRG Mölln sorgte hervorragend für die Sicherheit, Dr. Wolfgang Herzog stand für medizinische Notfälle zur Verfügung und das MSV-Team um Christina Ucan, Susann Mariak und Jörg Henke sorgte für einen reibungslosen Veranstaltungsablauf. Auch das Wetter spielte mit. Zwar war es morgens noch bewölkt, später zeigten sich jedoch Sonnenstrahlen und auch das Wasser erwärmte sich zum Nachmittag hin auf 19 Grad.  In Abwesenheit der allerbesten Schleswig – Holsteinischen Freiwasserschwimmerinnen und -schwimmer – diese waren am gleichen Wochenende für den DSV bei der Juniorenweltmeisterschaft in Hoorn/Niederlande unterwegs – wurden die Meister gesucht.

IMG_8265IMG_8270

Am Vormittag ging es in einem gemeinsamen Lauf der Damen und Herren über die 5000m Distanz. IMG_8285IMG_8287

Der 1250m Rundkurs wurde viermal umrundet. Mit deutlichem Abstand in 1:02,51 Minuten holte sich Philipp Drews vom SwimTeam Stadtwerke Elmshorn erwartungsgemäß den Landestitel, gefolgt von seinem Teamkollegen Finn Dulisch und Nils Hähnel vom SV Wiking Kiel. Dazwischen lag final auf Platz drei liegend in der AK 50 der für die SG Dortmund startende Michael Prüfert in überragenden 1:05,31 Minuten beendete er diesen Wettkampf und wurde damit natürlich offener A20160717_132154K Meister in der AK 50. Nachfolgend kamen auch schon die ersten Damen ins Ziel. Offene SHSV-Freiwassermeisterin wurde Louisa Marie Obermark vom Flensburger SK vor ihrer Vereinskollegin Miriam Schulze und der dritten, Lisa Sophie Selle, SG Stoba, welche bereits am Vortag in Mölln den Schwanenhof-Cup für sich entscheiden konnte.

Einziger Schwimmer aus dem Kreisgebiet über der Langdistanz war der für den Ratzeburger SV startende Triathlet Martin Dolecki, AK 45. Er belegte in seiner AK den 2. Platz.

Nach der Mittagspause ging es über die halbe Distanz. Zunächst durchpflügten 31 Männer das Wasser. Erneut erreichte Philipp Drews als Erster die hölzerne Luise, dicht gefolgt vom Neumünsteraner Dominik Schibsdat und dem Niebüller Lars-Kevin Klüver. Hier kamen die Ratzeburger Kreisschwimmer Karsten Weyland und Martin Dolecki als 28 bzw. 29. ins Ziel. Anschließend starteten die Damen. Insgesamt 60 von Ihnen sprangen in die Fluten. In einem heißumkämpften Finish behielt Louisa Obermark auch hier die Nase vorn. Auf den Plätzen folgten in umgekehrter Reihenfolge zur Langdistanz Lisa Sophie Selle von der SG Stoba vor der Flensburgerin Miram Schulze. Final auf Platz vier schwamm Laura Frederike Selle. Im Mittelfeld überschwammen die Möllnerinnen Berit Rockstroh als 40te und Nina Konkel als 51te die Ziellinie.

Spannend wurde es bei den abschließenden Mixed-Staffeln. Hier konnte sich überraschend die 1. Mannschaft vom Flensburger SK in 48:55, 08 Minuten in der Besetzung Niklas Fahlteich, Miriam Schulze Schlussschwimmerin Louisa Obermark vor der Mannschaft des Swimteam Stadtwerke Elmshorn in der Besetzung Jonas Rade, Luisa Krauß und Philipp Drews durchsetzen. Der Abstand betrug dabei gerade mal sechs Sekunden.

Fazit: Es war ein anstrengendes Wochenende mit zwei tollen Events, dem 17. Möllner Seeschwimmen und der SHSV Freiwassermeisterschaft. DLRG und Möllner SV freuen sich auf das nächste Jahr wo sie hoffentlich beides erneut ausrichten dürfen.